Mit diesen 6 Tipps für schöne Haut Unreinheiten und Falten vorbeugen

Facebook
Pinterest

Einen ausschweifenden Lebensstil mit Fastfood, Zigaretten, Alkohol und wenig Schlaf toleriert unsere Haut auf Dauer nicht. Ein ausgelaugtes Erscheinungsbild,  Unreinheiten und frühzeitige Falten sind das Ergebnis. Mit diesen sechs Tipps für schöne Haut schaffen auch Sie es, eine schöne Haut zu bekommen.

Tipps für schöne Haut
Tipps für schöne Haut
© Humphrey Muleba via unsplash.com / CC0

1. Ausreichend schlafen

Reparaturen an den Zellen laufen vor allem nachts ab. Wer schlecht oder zu wenig schläft, kämpft mit Augenringen, fahler Haut und Knitterfältchen. Falls Sie nachts schlecht in den Schlaf finden, ist ein Spaziergang am Abend eine gut Idee, um abzuschalten. Zudem sollten Sie zum Abendbrot nicht mehr schwer essen, sondern nur leichte Kost zu sich nehmen und keinen Alkohol trinken. Auch Lesen und Meditation kann helfen, damit man ruhig einschläft. 

2. Lichtschutz einsetzen

Viele Menschen übersehen im Sommer, dass das UV-Licht ständig auf die offenen Hautstellen wie Gesicht, Hals, Dekolleté und Handrücken trifft – auch wenn wir uns nicht sonnen! Das führt zu früher Alterung dieser Partien. Zu den Tipps für schöne Haut gehört also, im Sommer jeden Tag einen leichten Sonnenschutz aufzutragen. Dabei muss es gar keine richtige Sonnencreme sein: Es gibt Tagescremes, die bereits einen leichten Lichtschutz beinhalten.

3. Genug Flüssigkeit

Flüssigkeit durchblutet die Haut und das versorgt sie wiederum mit Sauerstoff. Dadurch wird der Zellstoffwechsel angeregt und Schlacken werden abtransportiert. Die Faltentiefe mindert sich. Trinken Sie am besten etwa zwei Liter Wasser oder ungesüßten Tee pro Tag.

4. Auf die Ernährung achten

Unsere Ernährung spiegelt sich im Hautbild wider. Nehmen Sie Lebensmittel mit vielen Antioxidatien zu sich wie rote Beeren, Zwiebeln oder auch Tomaten. Sie fangen freie Radikale ab und schützen die Zellen so vor vorzeitiger Alterung. Hautschutzvitamine A, B , C und E sollten ebenfalls häufig in Ihrer Ernährung vorkommen. Nehmen Sie diese optimalerweise mit guten Fetten gemeinsam zu sich, dann kann der Körper sie besser aufnehmen. In Avocado stecken sowohl gute Fette wie auch Vitamine. Eine ausreichende Zufuhr der Mineralien Zink und Magnesium ist für eine schöne Haut ebenfalls sinnvoll. 

5. Auf Zucker verzichten

Süßes ist vor allem dann nicht gesund für unsere Zellen, wenn es raffinierten, industriell verarbeiteten Zucker beinhaltet. Die Kollagenfasern unserer Haut versteifen durch Überzuckerung, sie verlieren als Elastizität und Entzündungen werden gefördert. Das Problem erkennt man immer relativ schnell an neu entstehenden Pickeln. Eine Zellerneuerung kann bei Entzündungen nur schlecht stattfinden.

Zu den ungesunden Lebensmitteln gehören natürlich Süßigkeiten aber auch Ketchup, Fruchtjogurt aus dem Kühlregal, Müsli, Limonaden, Fruchtsäften und auch in Dressings und Saucen. In der Regel ist in Fertiggerichten ohnehin viel Zucker enthalten, verzichten Sie darauf und bereiten Sie Ihre Mahlzeiten am besten selbst zu. Auch Fruchtzucker sollte nur in Maßen genossen werden. Zum fruchtzuckerarmen Obst gehört z.B. die Heidelbeere. Viel Fruchtzucker enthalten dagegen Trauben und Bananen.

6. Probiotika zur Hautstärkung

Um das Mikrobiom unserer Haut zu stärken, ist der Genuss von Probiotika wie Naturjogurt, Kefir oder Buttermilch empfehlenswert und einer der besonders wichtigen Tipps für schöne Haut. Nimmt man Probiotika regelmäßig zu sich, werden Entzündungen gemindert und der pH-Wert der Haut stabilisiert.  Dadurch ist die Haut vor äußeren Einflüssen besser geschützt. Zudem helfen Milchsäurebakterien bei der Bildung von Hyaluron in den Hautzellen.

Die Produktlinks auf dieser Seite sind Affiliate-Links. Bei Kauf darüber erhalte ich eine Provision.

WERBUNG