Wie wirkt Hyaluron auf unsere Haut am besten?

Facebook
Pinterest

Was ist Hyaluron?

Hyaluronsäure kommt in unserer Haut ganz natürlich vor. Es ist ein Bestandteil des Bindegewebes. Der Stoff hat die erstaunliche Eigenschaft, das 1000-fache des eigenen Gewichts an Feuchtigkeit aufzunehmen und zu halten. Hyaluronsäure entfaltet seine Wirkung über eine längere Zeit und sorgt für ein pralles, gesundes und geschmeidiges Aussehen der Haut. Diese Fähigkeit macht den Stoff vor allem bei den Ant-Aging-Produkten und für trockene Haut interessant, die ständig mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden sollte.

Hyaluron ist in vielen Kosmetika enthalten
Hyaluron ist in vielen Kosmetika enthalten
© Park Street / via unsplash.com / CC0

Wie können wir mir Hyaluronsäure Falten vorbeugen?

Die feuchtigkeitsbindende Eigenschaft von Hyaluronsäure ist für die Hautalterung sehr wichtig. Im jungen Alter kann unsere Haut Wasser aufnehmen und eine ordentliche Menge an Feuchtigkeit speichern. Diese Fähigkeit verliert sie, wenn man älter wird. Menschen zwischen 19 und 47 Jahren haben doppelt so viel Hyaluronsäure in ihrer Haut wie Menschen im Alter von 50 bis 60 Jahren. Die Haut wird schlaffer und knittriger, sie wirkt weniger prall. Es entstehen Falten. Wenn man ständig ungeschützt in die Sonne geht, beschleunigt man diesen Prozess sogar. Auch andere Umwelteinflüsse haben eher einen negativen Einfluss in Bezug auf die Hautalterung.

Kümmern wir uns um eine gute Versorgung der Haut mit Hyaluron (am besten von innen und außen), kann diese länger geschmeidig und glatt bleiben. 

Wie kann man zu Hause mit Hilfe von Hyaluron die Haut verbessern?

Hochwertige Hyaluron Produkte wie Cremes und Seren zum Auftragen auf die Haut und auch Trinkampullen für die innere Anwendung findet man bei den Anti-Aging Produkten der Shop Apotheke. Die vielen positiven Kundenbewertungen bei den einzelnen Mitteln sind ein hilfreicher Hinweis auf die Wirksamkeit und können uns bei der Suche nach dem passenden Produkt unterstützen. 

Hyaluronsäure in Cremes dringt bei der Anwendung von außen tief in die Haut ein und polstert sie von innen auf. Der Effekt wird bei dauerhafter Anwendung aufrecht erhalten. Die Mittel sind zur Minderung von bestehenden Falten als auch zur Vorbeugung von neuen Falten geeignet.

Hyaluron innerlich einnehmen? Bringt das etwas?

Studien belegen, dass die orale Einnahme von Hyaluronsäure tatsächlich zu einem noch besserem Effekt in Bezug auf die Hautglättung führen kann. Die unteren Hautschichten werden von innen positiv beeinflusst, was sich auch auf der Hautoberfläche widerspiegelt. Durch die Einnahme von Hyaluron – z.B. in Form einer Trinkampulle – wird die Hautfeuchtigkeit optimiert, der Transport von Nährstoffen in der Haut unterstützt und sichtbar die Elastizität der Haut verbessert. Bei vielen Prominenten hat sich dieser Hyaluron-Trend schon herumgesprochen.

Ein Serum kommt in der Regel mit weiteren pflegenden Inhaltsstoffen daher und ist dadurch in der Lage, noch tiefer in die Haut einzudringen. Der Effekt der Hautglättung ist also stärker als bei der Verwendung von Cremes.

Injektionen bieten den größten Effekt in Sachen Faltenbekämpfung und Hautglättung. Hier kommt die Hyaluronsäure genau an die Stellen, die aufgepolstert werden sollen. Sie werden von Kosmetikern angeboten und müssen für einen dauerhaften Erfolg regelmäßig wiederholt werden. Schmerzfrei ist die Prozedur allerdings nicht.

Hilfreich bei Hauterkrankungen

Neben den hautpflegenden Eigenschaften kann Hyaluronsäure auch mit antioxidativen Eigenschaften punkten. Sie wirkt zudem positiv auf die Wundheilung z.B. bei Verbennungen, Aknenarben oder Neurodermitis: Entzündungen werden reguliert und die Entstehung von neuen Zellen unterstützt. Zudem wird die Neubildung von Blutgefäßen gefördert. 

WERBUNG