Abnehmtricks für den Alltag

Share Button

Abnehmtricks helfen uns ganz nebenbei, einige Pfunde loszuwerden. Natürlich geht das nicht von heute auf morgen, aber wenn wir immer wieder an Kleinigkeiten denken, sparen wir tagtäglich deutlich Kalorien ein.

Abnehmtricks helfen beim Kalorien einsparen
© chocolat01 / pixelio.de

Viel und richtig trinken

Viele Menschen denken, dass Fruchtsäfte gesund sind und wir diese daher ungehemmt trinken sollten. Dabei sind gerade Smoothies richtige Kalorienbomben. Sie enthalten zwar keinen raffinierten Zucker, dafür aber massenweise Fruchtzucker. Dieser schlägt sich auch sehr gern auf unsere Hüften nieder. Besser ist es, Säfte ganz stark mit Wasser zu verdünnen. Fruchtsaftschorlen kitzeln unseren Gaumen mit leckerem Geschmack und füllen den Magen, da man große Mengen davon trinken darf. Sehr gut eignen sich Pfirsich- und Apfelschorlen.

Grüner Tee und Früchtetee dürfen wir auch genießen, so oft wir möchten. Allerdings sollte auf das Nachsüßen dringend verzichtet werden. Wer grünen Tee nicht in der traditionellen Form mag, kann einmal eine mit Vanille aromatisierte Variante probieren. Sehr gut schmeckt auch der erfrischende Zitronen-Grüntee.

Zu den Abnehmtricks gehört auch das Trinken aus großen Flaschen. Gerade bei Wasser wird hier automatisch mehr getrunken. Versuchen Sie, jede volle Stunde das leere Glas neu aufzufüllen.

Abnehmtricks beim Essen

Die Abnehmtricks vor, während und nach dem Essen gibt es viele. Es fängt beim Teller an. Wählen Sie einen kleinen Teller. Dieser wirkt automatisch voller, so dass Ihre Portion nicht so groß ausfällt.

Kauen Sie so lange, bis Sie kaum noch etwas im Mund haben. Der Magen wird hier schneller das Signal “SATT” melden, da Sie sich mehr Zeit nehmen. Hören Sie auf zu essen, wenn Sie satt sind. Es ist nicht schlimm, etwas auf dem Teller über zu lassen. Und hier sind wir auch schon beim nächsten Abnehmtrick: Füllen Sie den Teller anfangs nicht ganz voll. Es ist besser, nochmal nachzunehmen, wenn Sie noch mehr essen möchten.

Essen Sie mehr Fisch! Makrele, Lachs und Tunfisch sind gute Lieferanten der gesunden Omega-3-Fettsäuren. Verzichten Sie dabei auf schwere Saucen und nehmen lieber einen Spritzer Zitrone.

Statt eines Nachtisches eignen sich Kaugummis nach dem Essen hervorragend. Sie zaubern im Nu ein frisches Gefühl in den Mund und reinigen die Zähne. Achten Sie auf das Symbol mit dem Zahn und dem Regenschirm. Nur so gekennzeichnete Produkte enthalten wirklich kein Zucker.

Schlank werden uns richtig kochen
by-sassi / pixelio.de

Schlanker kochen

Dünsten Sie Ihr Gemüse so oft es nur geht im heißen Wasserdampf. Gute Helfer sind hier Dampfgarer. Es gibt sie als Einbauversion sowie auch als freigestehendes Gerät. Die Vitamine bleiben beim Dampfgaren besser bestehen als beim Kochen im Wasser, das Gemüse bleibt viel knackiger und schmeckt deutlich aromatischer. Zudem brauchen Sie kein Fett für die Zubereitung.

Benutzen Sie ein Öl-Spray für die Pfanne und den Salat. Hier kann teelöffelweise Öl gespart werden.

Ganz nebenbei mehr bewegen

Heutzutage wird als Grund für das Ausfallen des Sportprogramms oft der Zeitmangel angegeben. Verständlich, wenn sogar manchmal mehrere Jobs ausgeübt werden müssen, um finanziell am Ball bleiben zu können. Aber trotzdem sollten wir dem Körper ein wenig Bewegung ermöglichen. Einige wirkungsvolle Abnehmtricks gibt es auch hier. Nutzen Sie immer die Treppe anstelle eines Fahrstuhls. Fahren Sie mit dem Fahrrad zu Arbeit, wenn es die Strecke zulässt. Erledigen Sie kleine Entfernungen zu Fuß wie der Gang zum Bäcker oder zum Briefkasten.

Und im Büro? Beim Telefonieren auf und ab gehen. Den Kollegen besuchen, anstatt in anzurufen. Beim Sitzen die Beine unter dem Tische hin- und herschwenken – es gibt viele Möglichkeiten, in Bewegung zu bleiben. Für die ganz Mutigen gibt es sogar ein kleines Sport-Programm im Büro.

Share Button

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.