Was kann ich gegen Zähneknirschen machen?

Facebook
Pinterest

Nächtliches Zähneknirschen hat zur Folge, dass diese immer weiter abnutzen. Selbst Kinder können betroffen sein. Wer die Gründe für dieses Problem nicht beseitigt, hat mittelfristig mit schmerzhaften  Zahnproblemen zu kämpfen. Stressminimierung oder auch eine Zahnspange kann hier helfen.

Was kann ich gegen Zähneknirschen tun?
Zähneknirschen kann mit einer Zahnspange behandelt werden
© Yuris Alhumaydy via unsplash.com / CC0

Gründe und Folgen vom Zähneknirschen

Der Druck auf der Arbeit sowie auch in der Schule führt nicht selten zu seelischer Anspannung. In der Regel ist diese Anspannung der Grund dafür, dass wir verkrampfen. Einige Menschen beißen dann häufig die Zähne mit enormem Druck aufeinander. Das kann tagsüber in Stress-Situationen passieren, meistens jedoch geschieht es unbewusst in der Nacht, wenn wir diese Probleme im Schlaf verarbeiten.

Weitere Gründe für das Zähneknirschen können Zahnfehlstellungen sein, die wir unterbewusst in der Nacht durch Reibung korrigieren möchten. Auch unpassender Zahnersatz ist ein möglicher Grund sowie Kiefergelenk-Fehlstellungen. Zudem kann der Genuss von Alkohol sowie die Einnahme bestimmter Medikamente Zähneknirschen verursachen.

Die Kraft, die unser Kiefer beim Zähneknirschen aufbringt, ist viel höher als beim normalen Kauen. Kein Wunder also, dass die Zahnsubstanz bei ständiger Belastung darunter leidet und die Zähne kaputt gehen.

Diese Folgen kann das regelmäßige Zähneknirschen haben: 

  • Abnutzung von Zahnschmelz
  • Abnutzung der Kiefergelenke
  • Unruhiger Schlaf
  • Kopfschmerzen
  • Hals-/Nacken-Verspannungen
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Zahnausfall

Was kann man gegen Zähneknirschen tun?

Eine gute Behandlungs-Möglichkeit beim Zähneknirschen durch vorhandene Zahnfehlstellungen könnte die Anfertigung einer individuell angepassten, nahezu unsichtbaren Zahnspange sein. Sie bringt die Zähne schrittweise in die richtige Position und ist dabei ganz unauffällig auch im Erwachsenenalter zu tragen. Bei ausgewählten Kieferorthopäden vor Ort ist eine entsprechende Behandlung mit der transparenten Zahnspange „Invisalign“ möglich.

Liegen keine Zahnfehlstellungen vor, kann das Verarbeiten von Stress eine sinnvolle Idee sein, um das Zähneknirschen zu behandeln. Durch Maßnahmen wie autogenem Training oder der beliebten Muskelentspannung nach Jacobson sind hier gute Erfolge erzielbar, Mehr Entspannung und Gelassenheit sind das Ziel. Auch Massagen oder Yoga sowie Wärmeanwendungen (z.B. Moorauflagen) können helfen.

Entspannung kann bei Zähneknirschen helfen
Entspannung kann bei Zähneknirschen helfen
© Katee Lue via unsplash.com / CC0

WERBUNG