Warum habe ich ständig Hunger?

Facebook
Pinterest

Sie haben vor Kurzem erst gegessen und Ihr Magen knurrt schon wieder? Das kann verschiedene Gründe haben. Erfahren Sie hier mehr!

Warum habe ich ständig Hunger?
Warum habe ich ständig Hunger?
© Sander Dalhuisen / via unsplash.com / CC0

Schlafmangel

Wer zu wenig schläft, produziert mehr von dem Hunger-Hormon Ghrelin. 7 bis 8 Stunden Schlaf pro Nacht sollten es sein, damit sie ein ausgeglichenes Hungergefühl am Tag haben. Sonst kommt es auch zu einem Mangel des Hormons Leptin. Dieses reguliert Ihren Hunger.

Zu viele Mahlzeiten

Ständiges Snacken bringt den Körper dazu, seine Blutzuckerkurve immer wieder steigen und fallen zu lassen. Das führt immer wieder zu Hunger. Versuchen Sie, 4 Stunden Pause zwischen drei Hauptmahlzeiten am Tag durchzuhalten.

Fehlendes Frühstück

Sie frühstücken nicht? Das ist keine gute Idee, denn das Frühstück kurbelt den Stoffwechsel an. Ein Verzicht führt zu Heißhungerattacken während des Tages. Man kommt zudem häufiger in Versuchung, Süßes oder Fettiges zu essen. Ihr Frühstück sollte viele Nährstoffe enthalten, damit Sie lange gesättigt sind. Wenn Sie nicht gern zu Müsli greifen, dann mixen Sie sich doch vielleicht einen leckeren Smoothie mit zarten Getreideflocken.

Light Produkte

Getränke mit Süßungsmitteln wie Aspartam stimuliert unser Hungergefühl. Die Darmbakterien werden davon nämlich irritiert, der Stoffwechsel kommt durcheinander. Verzichten Sie daher am besten auf Light-Produkte.

Weizen-Überschuss

Sie essen sehr gern weißes Brot, Nudeln, Kekse und Kuchen? Dann leiden Sie eventuell an einem ständig erhöhten Blutzuckerspiegel, der schnell wieder sinkt. Das führt zu Hungerattacken. Weizen ist die Hauptursache für dieses Problem.

Vollkornprodukte sind die bessere Alternative. Sie halten den Blutzucker längere Zeit konstant und sorgen dafür, dass man ein längeres Sättigungsgefühl hat. Sättigende Proteine und gesunde pflanzliche Fette ergänzen Ihre Mahlzeiten auf sinnvolle Art. 

Krankheiten

Sie nehmen regelmäßig Medikamente ein? Dann sprechen Sie einmal mit Ihrem Arzt über Ihre ständigen Hungerattacken. Vielleicht besteht hier ein Zusammenhang. Diese können aber auch mit Stoffwechselstörungen oder anderen Krankheiten in Zusammenhang stehen, das sollte Ihr Arzt überprüfen.

 

WERBUNG