Diese Sportarten liegen 2017 voll im Trend

Share Button

Neben einigen klassischen Sportarten, welche sich schon seit mehreren Jahrzehnten halten, lassen sich immer wieder punktuelle Trends beobachten. Vor allem die immer stärkere mediale Konzentration sorgt dafür, dass regelrechte Hypes um bestimmte Aktivitäten entstehen können. Doch welche Sportarten sind in diesen Tagen oben auf und können die Massen begeistern?

Der Fitnesstrend der vergangenen Jahre war maßgeblich für die hohen Anmeldezahlen in den Fitnessstudios verantwortlich. Immer mehr Menschen sind aktuell darum bemüht, durch regelmäßiges und gezieltes Training etwas für den eigenen Körper zu tun und beispielsweise Stress damit gezielt abzubauen.

Diese Vorliebe an sich ist jedoch noch nicht als Trendsport zu bezeichnen, schließlich wurde bereits in den 1980er-Jahren eine sehr ähnliche Bewegung aufgebaut. Doch während zur damaligen Zeit Pilates und Aerobic (in erster Linie bekannt gemacht durch die Amerikanerin Jane Fonda) dominierten, gibt es jetzt längst andere Angebote, welche an diese Stelle traten.

So gelang es beispielsweise bis heute dem Faszientraining, eine große Popularität aufzubauen. Mithilfe einer Blackroll wird dabei ganz gezielt die den Muskel umhüllende Schicht bearbeitet. Studien konnten unter anderem eine kurzzeitig verbesserte Flexibilität feststellen, welche wiederum von Nutzen für das gesamte Trainingsprogramm sein kann. Dies ist nur ein Beispiel für diverse Strömungen, die der aktuelle Fitnesstrend bereits hervorbrachte.

Wenn man im Alltag Trendsportarten mit klassischem Sport verbinden möchte, ist ein individueller Trainingsplan sinnvoll und hilfreich, um seine Ziele zu erreichen. Genauere Informationen zum individuellen Trainingsplan sind hier zu finden.

Neue Angebote in den Fitnesstudios

Manchmal sind die Sportgeräte einfach zu teuer oder zu sperrig, um sich zu Hause einer Trendsportart anzunehmen. Dann lohnt es sich, im örtlichen Fitnessstudio nach Sportarten im Trend zu schauen.

Beim Pole-Fitness geht es nicht um das aus Bars bekannte Tanzen an der Stange, sondern um das Beanspruchen möglichst vieler Muskelpartien. Auch für Männer durchaus eine Erfahrung!

Pole Fitness an der Stange gehört zu den Sportarten im Trend
Pole Fitness an der Stange trainiert viele Muskeln
© Your mildura

Eine Stange spielt auch beim Indoor-Trampolin eine Rolle, denn hier wird beim intensiven Training eine am Trampolin befestigte Haltestange eingesetzt. Durch schnelles Hüpfen auf den Geräten trainieren wir vor allem das Bein und den Po und verbessern unsere Kondition.

Sportstudios werden smart

Das vernetzte Fitnessstudio ist längst Realität. Fitnessgeräte wie die Geräte vom eGym-Zirkel messen die Daten der einzelnen Nutzer und optimieren das Training auf diese Weise ganz individuell. So kann der Trainingserfolg smart begleitet und sinnvoll unterstützt werden.

Der Trend Crossgolf

Jede Sportart, der es gelingt, eine kritische Masse für sich zu begeistern, kann man als Trendsportart werten. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder solche Entwicklungen, welche im Kleinen begannen und immer größere Kreise um sich zogen.

Eine wahre Parallelwelt zur stilisierten Welt des Sports stellt beispielsweise das Crossgolf dar. Obwohl sich das Spiel des klassischen Prinzips des Golfens bedient, sind doch erhebliche Unterschiede zu erkennen. So dient nicht zwingend ein klassischer Golfplatz als Grundlage für das Vergnügen. Stattdessen können beliebige Umgebungen ausgewählt werden, solange sie genug Platz für das Schlagen des Balls und eine entsprechende Zielposition zulassen. Zwar fällt es allein auf dieser Basis schwer, eine Vergleichbarkeit der erbrachten Leistungen in den Mittelpunkt zu stellen. Doch die Begeisterung einzelner Spieler wird dadurch in keinem Fall beeinträchtigt.

Der Trendsport Blobbing

Der Trendsportart Blobbing ist es dagegen gelungen, erste große Turniere herauszubilden. Die wichtigste Voraussetzung für den Sport ist ein großes aufblasbares Polster, das in einem Gewässer oder großen Schwimmbecken aufgestellt wird. Von einer erhöhten Position springen nun zwei Blobber eines Teams auf das mit Luft gefüllte Kissen. Ein weiteres Teammitglied, das sich am vorderen Ende befindet, wird durch den beim Aufprall erzeugten Luftstoß in die Höhe geschleudert.

Ziel ist es nun, möglichst waghalsige Figuren mit vorsätzlicher Optik zu vollführen, um eine Jury auf die eigene Seite zu ziehen. Bereits dieses Funktionsprinzip verdeutlicht, dass vor allem der Spaß hierbei im Mittelpunkt steht. Da zudem kein besonderes Training für die Vorbereitung erforderlich ist, handelt es sich um eine beliebte sommerliche Aktivität.

Blobbing ist eine neue Trendsportart
Blobbing ist vor allem im Sommer eine angesagte neue Sportart
© midnightcomm

Die Gesichter der Trendsportarten sind also vielseitig und lassen sich nicht den klassischen Prinzipien des Wettkampfs unterordnen. Doch vielleicht ist es gerade diese Tatsache, welche für die große Begeisterung auf vielen Seiten verantwortlich ist. Auch auf die Hypes und Entwicklungen im Jahr 2018 dürfen wir aus diesem Grund gespannt sein.

Share Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.