Nie die Hoffnung aufgeben – Zuversicht üben

Wenn viele Schicksalsschläge auf einmal auf uns einstürzen, verliert man irgendwann jede Hoffnung auf Besserung. Man entwickelt eine Angst vor der Zukunft und kann den Alltag oftmals kaum noch bewältigen. Doch genau dieser Zustand macht krank. Deswegen sollte man dringend gegensteuern und sich in Zuversicht üben. Wie das gelingt, liest du hier.

Zuversicht üben ist wichtig, um gesund zu bleiben
Zuversicht üben ist wichtig, um gesund zu bleiben
© Eli DeFaria via unsplash.com / CC0

Eigene Ziele anvisieren

Wer keine Ziele hat, kann sich gar nicht auf die Zukunft freuen. Daher ist es sehr wichtig, sich kleine, realisierbare Ziele zu setzen. Wichtig ist, dass es dir Spaß bereitet, diese Dinge zu tun. Das kann z.B. sein:

  • Jeden Sonntag walken gehen.
  • Einmal die Woche einen Kuchen für die Familie backen.
  • Ein Ehrenamt übernehmen.
  • Ein Wellness-Wochenende einplanen.

Die Realisierung von kleinen, eigenen Zielen sind wichtige Schritte zu mehr Glück im Alltag. Und mit Glück kommt auch die Hoffnung zurück und wir tun etwas für unsere Gesundheit.

Illusionen einstellen

Wer sich unrealistische Ziele setzt, wird zunehmend Enttäuschung erfahren. Träume darf man nicht mit der Realität verwechseln. Denn es ist oftmals eine Illusion, dass die Träume real werden. Reaslitisch bleiben ist also wichtig, um hoffnungsvoll in die Zukunft blicken zu können.

Fantasiereisen machen

Studien belegen, dass man sich durch regelmäßige Fantasiereisen deutlich entspannen und Ängste abbauen kann. Stelle dir also gerne regelmäßig dein persönliches Glück vor, dass du dir in Zukunft so vorstellst. Du wirst ruhiger und gelassener werden durch diese Art der Meditation.Der Spaziergang am Meer wäre hier ein schöner Einstieg oder aber das Wandern durch die Toskana.

Werde aktiv und lege einen Schalter um

Wenn du ganz genau weißt, dass deine Hoffnungslosigkeit beispielsweise von deiner jetzigen Position im Job abhängt, dann solltest du aktiv werden und diesen Zustand beenden. Klar – es wird zunächst nicht einfach sein und sich vermutlich Vieles ändern. Aber nur so hast du die Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft.

Auch bei Liebeskummer sollte man Zuversicht üben – hier ist es ganz wichtig, mit positiven Gedanken neue Wege zu gehen.

Vertrauen zulassen

Du kannst dich nicht auf andere verlassen? Das ist schade, denn das solltest du. Nur wenn du loslassen und anderen Menschen vertrauen kannst, bist du frei und erstickst nicht in Aufgaben und Sorgen. Fange am besten klein an und steigere dich bei den Angelegenheiten, die Andere für dich erledigen können. So hast du am Ende auch mehr Zeit für dich und dafür, zuversichtlich in die Zukunft zu blicken.

Das könnte dich auch interessieren …

Close