Gefäße gesund halten mit diesen Tipps

Facebook
Pinterest

Gefäße gesund halten ist für ein langes Leben sehr wichtig. Denn unsere Blutbahnen transportieren alle wichtigen Nährstoffe und den Sauerstoff in jeden kleinen Winkel im Körper. Sie müssen elastisch bleiben und vor Ablagerungen geschützt werden. Wie Sie dies fördern können, steht in diesem Artikel.

Gefäße gesund halten
Gefäße gesund halten u.a. mit viel Bewegung und Abbau von Übergewicht
© CC0

Arterienverkalkung aufhalten

Arterien sind die Adern, die vom Herzen wegführen und unsere Organe, Sehnen, Muskerln und Knochen mit Blut und Sauerstoff versorgen. Wenn sich in den Arterien Ablagerungen ansammeln, werden sie enger und können diesen Transport nicht mehr optimal durchführen. Wir werden weniger leistungsfähig und das Herz kann einen Infarkt erleiden.

Die Verkalkung heißt zwar so, es handelt sich hier aber nicht um Ablagerung von Kalk in den Arterien, sondern um das Einlagern von Cholesterin und Fettstoffen. Auch Gerinnsel können sich bilden. Das sind Blutklumpen in Form von verklebten Blutplättchen. Diese bleiben besonders gut in unebenen und verengten Adern stecken, wenn diese bereits mit Ablagerungen versehen sind. Ein Gefäßverschluss ist die Folge z.B. bei einer Lungenembolie oder Thrombose in den Beinen.

Gefäße gesund halten durch Bewegung

Viele Menschen hassen Sport. Doch Gefäße gesund halten gelingt nunmal am besten durch regelmäßige Bewegung. Es sollten rund 10000 Schritte pro Tag sein, die wir machen. Hierzu ist die Anschaffung eines Schrittzählers besonders sinnvoll. Der kostet nicht viel und hilft Ihnen bei der täglichen Kontrolle der Aktivität.

Übrigens: Hunde halten fit! Da Sie mit Ihrem vierbeinigen Mitbewohner regelmäßig spazieren gehen müssen, ist der Hund eine schöne Möglichkeit, die Blutbahnen fit zu halten! 10000 Schritte pro Tag sind hier gar keine Herausforderung mehr. Und Ausreden gibt es auch bei schlechtem Wetter nicht.

Hunde halten fit
Hunde halten fit, um den Spaziergang kommen Sie hier nicht herum
© CC0

Übergewicht abbauen

Der zweite Punkt zum Erhalt gesunder Gefäße ist das Thema Übergewicht. Versuchen Sie, vielleicht durch Intervallfasten ein stabiles Gewicht im Normalbereich zu erreichen. Das Intervallfasten bedeutet für sie in der besonders bequemen Form, dass Sie 8 Stunden am Tag normal essen können und die restlichen 16 Stunden am Stück nichts essen und nur Wasser oder ungesüßten Tee zu sich nehmen. Bei den Mahlzeiten sollten Sie dennoch auf eine ausgewogene Ernährung acht geben.

Kontrollieren Sie am besten beim Arzt regelmäßig Blutfett- und Zuckerwerte. Ihr Arzt kann Sie dabei unterstützen, auf ein gesundes Gewichtsniveau zu kommen.

Blutdruck kontrollieren

Wenn die Adern dauerhaft starken Druck abfedern müssen, werden sie brüchig und verlieren an Elastizität. Daher ist hoher Blutdruck ein Grund für kranke Gefäße. Lassen Sie Ihren Blutdruck am besten ärztlich abchecken und behandeln, falls er dauerhaft zu hoch ist. Sie können auch selbst gegen hohen Blutdruck aktiv werden und somit Ihre Gefäße gesund halten.

Auf das Rauchen verzichten

Dass Rauchen nicht gut für die Gesundheit ist, wissen wir. Die Gefäße leiden besonders stark darunter. Vermeiden Sie daher Zigaretten.

Arginin stärkt die Gefäße

Mit dem körpereigenen Eiweißbaustein Arginin können Sie Gefäße weiten und somit vor Ablagerungen schützen. In Verbindung mit genügend Bewegung ist die Einnahme von entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln (ca. 3 Monate mindestens einnehmen) sehr effektiv.

Besonders gut bewertet im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel sind, lesen Sie sich dazu am besten die Nutzerbewertungen direkt beim Produkt durch:

NATURE LOVE® L-Arginin

EXVital L-Arginin 4000

Vitamaze L-Arginin 4500