14 einfache Tipps für mehr Energie im Alltag

Facebook
Pinterest
12 Tipps für mehr Energie
Mit diesen 12 Tipps bekommen Sie schnell mehr Energie
© CC0

Ein Arbeitstag kann manchmal unendlich lang erscheinen. Oft haben wir direkt nach dem Mittagessen oder einem wichtigen Termin ein echtes Tief und fühlen uns müde und schlapp. Welche Tricks jetzt für mehr Energie sorgen, erfahren Sie in diesem Artikel.

1. Kaltes Wasser trinken

Ein Glas kaltes Wasser bringt einen Energiekick
Ein Glas kaltes Wasser bringt einen Energiekick
© CC0

Mangelnde Flüssigkeit im Körper kann zu Konzentrationsstörungen und anhaltender Müdigkeit führen. Wenn Sie müde sind, trinken sie in kurzer Zeit zwei große Gläser Wasser. Das Wasser sollte kalt sein, dadurch wird unser Gehirn aktiviert.

2. To-Do-Liste schreiben

Wenn Sie viele verschiedene Gedanken im Kopf haben, schreiben Sie diese Aufgaben auf einen Zettel. Sofort wird das Gehirn befreit. Sie fühlen sich freier im Kopf und können wieder durchatmen.

3. Genügend Vitamin D zu sich nehmen

Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass zu Wenig Vitamin D zu Müdigkeit am Tag führen kann. Schon eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor 8 hemmt die Aufnahme von Vitamin D. Um genügend Vitamin D herzustellen, gehen sie tagsüber viel nach draußen. Zusätzlich können Sie D-Vitamine in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zu sich nehmen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass auch Cineol enthalten ist. Zusammen mit diesem ätherischem Öl wird die Aufnahme im Körper verbessert.

4. In den Himmel gucken

Die Farbe Blau hat eine aktivierende Wirkung auf uns. Schauen Sie deswegen häufiger mal möglichst lange in den Himmel. Schon nach wenigen Sekunden sollten Sie eine Befreiung im Kopf spüren. Man atmet automatisch tiefer ein und tankt somit viel neue Energie.

5. Trockene Aprikosen essen

Getrocknete  Aprikosen sind ein echtes Energiebündel. Essen Sie davon drei Stück am Tag und am besten auch noch einige Nüsse. Ihr Energielevel sollte sich damit um einiges erhöhen.

6. In Bewegung bleiben

Wenn sie müde sind, machen Sie einen flotten Spaziergang von etwa 10 Minuten. Der Energiestoffwechsel kommt damit gut in Schwung. Wenn sie im Büro sind, reicht es vielleicht schon, wenn die Kollegen nicht anrufen, sondern diese direkt im Haus besuchen. Auch das Treppen steigen sollte der Fahrt mit dem Fahrstuhl bevorzugt werden.

7. Reflexzonen-Massage

Das Massieren der äußeren Ränder des Ohres hat eine erfrischende Wirkung auf uns und setzt neue Energien frei.

8. Nach 90 Minuten eine Pause machen

Unsere Konzentration ist auf 90 Minuten ausgelegt. Danach braucht unser Gehirn eine Pause von etwa 20 Minuten. Dadurch kann es gehen entspannen und die erhaltenen Informationen verarbeiten und speichern. Versuchen Sie, ihre Arbeit auf einen 90 Minuten Takt auszurichten.

9. Nickerchen einräumen

Ein kurzes Nickerchen bringt neue Energie
Ein kurzes Nickerchen bringt neue Energie
© CC0

Ein kurzes Schläfchen von 2-5 Minuten Länge entspannt unseren Körper. Herzschlag und Atmung werden verlangsamt und beruhigt und die Sauerstoffversorgung des Körpers verbessert. Müdigkeit und Erschöpfung lassen nach. Wer ein Nickerchen von 10-20 Minuten machen möchte, erhöht seine Vitalität, die Aufmerksamkeit, die Beweglichkeit und das Lernvermögen. Dieser positive Effekt kann bis zu zwei Stunden anhalten.

10. Auf genügend Magnesium achten

Ein Magnesium-Mangel kann zu Energielosigkeit, Müdigkeit, und Abgeschlagenheit führen. Der Mineralstoff ist allerdings sehr wichtig für eine optimale Funktion unserer Stoffwechselvorgänge im Körper. In der Apotheke oder Drogerie sind Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium erhältlich. Wir sollten täglich etwa 300 mg davon zu uns nehmen. Lesen Sie hier, wie man mit Magnesium einem Schlaganfall vorbeugen kann.

11. Optimale Atmung

Tiefes Atmen sorgt für mehr Energie
Tiefes Atmen sorgt für mehr Energie
© CC0

Flaches Atmen führt dazu, dass nicht genügend Sauerstoff in allen Zellen des Körpers ankommt. Dadurch fühlen wir uns oft schlapp und wenig leistungsfähig. Wer merkt, dass er sich nicht mehr gut konzentrieren kann, sollte daher tief in den Bauch hinein atmen, so dass sich die Bauchdecke sichtbar hebt und das am besten zwei Minuten lang. Diese Übung hat neben dem schnellen Erhalt von mehr Energie den zusätzlich positiven Effekt, dass der Stresspegel gesenkt wird.

12. Tiefenentspannung üben

Meditation bringt dauerhaft mehr Energie. Zusätzlich wird der Blutdruck positiv beeinflusst. Atmen Sie mehrmals am Tag 10 Minuten lang ganz in Ruhe tief durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus. Diese Übung führt im Alltag insgesamt zu mehr Vitalität,  wenn man sie regelmäßig durchführt.

13. Düfte konsumieren

Pfefferminze riechen
Pfefferminze riechen
© CC0

Viele ätherische Öle sorgen für mehr Energie. Am einfachsten gelingt das mit einem frisch zubereiteten Pfefferminztee. Auch der Geruch von Zitrone und Rosmarin steigert die Aktivität unseres Gehirns und steigert unsere Aufmerksamkeit. Eine gute Idee ist es auch, Minzöl am Schreibtisch stehen zu haben. Damit kann man sich die Schläfen massieren. Ein weiterer Vorteil von Minz-Öl ist, dass Spannungskopfschmerzen gelindert werden können.

14. Auf Körperhaltung achten

Die Schultern sollten nicht vorne herunter hängen. Dadurch wird man müde und Verspannungen werden gefördert. Stellen Sie sich am besten immer mal wieder vor, dass ihr Kopf hinten an einem Faden hängt und sie etwas hoch zieht. Auf diese Weise nehmen Sie automatisch eine bessere Haltung ein.

Achtung: Wenn Sie dauerhaft schlapp und müde sind, kann eine Krankheit die Ursache sein. Gehen Sie dann am besten einmal zu Ihrem Arzt/zu Ihrer Ärztin und lassen Sie dies abklären.