Was die Zitrone für unsere Gesundheit tun kann

Share Button

Mit dem Saft der Zitrone stärken wir unser Immunsystem und regen die Verdauung an. Doch das sind nicht die einzigen Pluspunkte, die die gelbe Zitrusfrucht zu bieten hat: Sie wirkt basisch auf unseren Körper und schützt zudem unsere Haut.

Was die Zitrone für unsere Gesundheit tun kann

Zitrone unterstützt unsere Haut

In der Zitrone enthaltene Flavonoide und Antioxidatien und schützen unsere Haut vor schädigenden freien Radikalen wie sie z.B. bei starker UV-Strahlung im Bewebe entstehen. Ganz viel Vitamin C steckt ebenfalls in der Zitrusfrucht. Es hilft dem Körper beim Aufbau von Kollagen und kann Faltenbildung sowie Cellulite reduzieren. Die entzündungshemmende Wirkung der Flavonoide kann sich positiv auf Akne auswirken.

Übrigens soll das Vitamin C auch beim Abnehmen helfen, denn nur mit seiner Anwesenheit können wir Noradrenalin produzieren. Noradrenalin benötigen unsere Zellen, um Fett herauszulösen.

Ein starkes Immunsystem dank Zitronensaft

Zitronensaft wirkt antibakteriell und kann daher viele Krankheiten im Keim ersticken. Durch die Anregung von Leber und Galle stimuliert er die Verdauung und hilft uns, Giftstoffe aus dem Körper zu transportieren. Entschlacken ist hier das Stichwort.

Die Inhaltsstoffe der Zitrone regen weiterhin auch noch insgesamt die Durchblutung an. Sie spülen unsere Arterien regelrecht durch, so dass sich weniger Ablagerungen in den Adern ansammeln können. Hört sich doch alles toll an, oder?

Zitronensaft sollten wir immer nur verdünnt trinken

Einer Übersäuerung des Körpers entgegenwirken

Ist unser Organismus übersäuert, kann es langfristig zu verschiedenen Krankheiten kommen. Wer die Balance zwischen einerseits Gemüse, Obst und ballaststoffreicher Kost und andererseits Süßem, Fleisch, Weißmehlprodukten und Alkohol nicht hält, begünstigt das Übersäuern des Körpers. Die Zitrone hat eine basische Wirkung und hilft damit beim Abbau der Säuren und der Optimierung unseres PH-Wertes.

Saft der Zitrone immer verdünnt trinken

Am besten starten wir gleich morgens mit dem Saft einer halben, frisch gepresstem Zitrone in lauwarmem Wasser oder in unserem Tee! Alternativ reichern Sie einen Liter stilles Wasser mit dem Saft einer ausgepressten Zitrone an und trinken dieses verteilt über einige Stunden. Wichtig ist, dass der Saft immer stark verdünnt eingenommen wird. Die Säure greift nämlich unsere Zähne an. Am besten ist es daher, wenn sie Ihr Getränk mit einem Strohhalm trinken.

Tipp: Nach dem Genuss von Zitrone (und anderen säurehaltigen Früchten auch) sollten Sie immer 20 Minuten warten, bevor die Zähne geputzt werden. Sonst könnte der Zahnschmelz leiden.

Share Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.