Das passiert mit dem Körper, wenn man Kaffee trinkt

Share Button

Viele Menschen machen sich direkt nach dem Aufstehen noch vor dem Essen ihren ersten Kaffee. Auf der Arbeit folgen dann viele weitere Tassen – wieso lieben wir das Getränk so sehr und was bewirkt es in unserem Körper?

Kaffee hat viele positive Wirkungen
Kaffee hat viele positive Wirkungen
© CC0

Wieviel Kaffee ist gesund?

Man sagt, dass beim Genuss von drei bis vier Tassen Kaffee am Tag die positiven Eigenschaften besonders gut bemerkbar sind. Mehr sollte man nicht trinken, denn dann schlägt die Wirkung eher ins Negative um. Hier kommen die wichtigsten Gründe, weshalb Kaffee uns gut tut:

  1. Kaffee kurbelt die Freigabe von Dopamin im Körper an. Dieser Botenstoff weckt ein Gefühl der Zufriedenheit in uns und steigert unsere Antriebskraft. Kein Wunder also, dass wir in gestressten Phasen schnell zur Tasse Kaffee greifen, um uns ein wenig besser zu fühlen.
  2. Nur 20 Minuten nachdem Sie eine Tasse Kaffee getrunken haben, werden Sie stimulierende Wirkungen feststellen. Vermutlich werden Sie ein höheres Maß an Wachsamkeit bemerken und sich besser auf Ihre Aufgaben konzentrieren können.
  3. Studien haben gezeigt, dass Kaffeetrinker ein um 10 Prozent vermindertes Risiko haben, an Herzerkrankungen zu sterben. Doch lassen Sie die Finger von fertigen “Creamer” – also Milchpulvergemischen. Das hierin enthaltene Öl führt zu einem erhöhten Cholesterinspiegel und erhöht somit die Wahrscheinlichkeit, an Herz- und Kreislaufkrankheiten zu erkranken.
  4. Man vermutet, dass Kaffee die Freisetzung von Gastrin in unserem Körper begünstigt. Dieses führt zu einer erhöhten Bewegungsaktivität des Dickdarms erhöhen kann. Sicherlich haben Sie auch schon bemerkt, dass man nach einer Tasse Kaffee schneller auf Toilette gehen kann.
  5. Zu den positiven Wirkungen von Kaffee gehört, dass das enthaltene Koffein bei der Schmerzlinderung behilflich sein kann. Schmerzmittel wirken bei der Behandlung von Kopfschmerzen nachweislich um 40% effektiver. Und sie beschleunigen zusätzlich die Reaktion des Körpers auf die Medikamente. Das ist der Grund, weshalb Schmerzmitteln oft Koffein beigemischt ist.
  6. Kaffee ist eines der besten Getränke zur Gewichtsabnahme, weil er den Stoffwechsel anregt. Wer den ganzen Tag über nur Kaffee trinkt, wird kaum Hunger bemerken. Aber lassen Sie es nie soweit kommen, dass der Stoffwechsel durch die nicht zugeführten Kalorien plötzlich träge wird,so dass genau das Gegenteil eintritt. Dann wird der Körper jedes Essen für den Notfall als Fett speichern und Depots anlegen. Also sieht man Kaffee am besten als sinnvolle Unterstützung einer gesunden Ernährungsweise an.

Negative Wirkungen von Kaffee

Die Wirkungen von Kaffee sind nicht nur positiv. Ein übermäßiger Konsum von Kaffee kann zu einer Art Sucht führen, die bei abruptem Entzug Kopfschmerzen mit sich bringt. Diffus und pochend wird dieser Schmerz beschrieben.

Menschen, die mit ihrem Magen Probleme haben, sollten vorsichtig mit dem Genuss von Kaffee sein. Durch Kaffee erhöht sich der Säuregehalt Ihres Magens. Ein erhöhter Säuregehalt hilft in der Regel bei der Verdauung von Lebensmitteln. Probleme kann es geben, wenn Sie zu viel Kaffee auf nüchternen Magen trinken. Die übermäßig sauren Magensäfte können dann die Auskleidung des Darms reizen und Sodbrennen verursachen. Und: Bestehende Magenschleimhautprobleme oder vorhandene Magengeschwüre können durch Kaffeegenuss zu großen Magenschmerzen führen.

Share Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.