Wie gut ist Wasser mit Geschmack?

Facebook
Pinterest

Wasser mit Geschmack ist nichts Anderes als mit Aromastoffen versetztes Mineralwasser. Hartnäckig bleibt die Annahme, dass diese Zusätze nur aus natürlichen Quellen stammen. Doch das ist bei den meisten Produkten nicht der Fall.

Wie gut ist Wasser mit Geschmack?
© Tim Reckmann / pixelio.de

Viel Zucker enthalten

Als vor einigen Jahren das erste Wasser mit Geschmack im Regal unserer Einkaufsläden stand, waren wir alle begeistert: Endlich hatten die Zeiten des geschmacklosen, faden Mineralwassers ein Ende. Endlich konnte man gesundes, kalorienarmes Wasser genießen und sich an der Vielfalt der verschiedenen Geschmäcker erfreuen. Abnehmen würde jetzt ein Kinderspiel sein!

Doch wir haben uns getäuscht! Nicht nur, dass das mit Aroma versetzte Wasser voller chemischer Zusätze steckt – es ist in den meisten Fällen auch noch geladen mit so viel Zucker, dass uns beim Lesen des Kaloriengehalts ganz schwindelig wird. Bis zu 23 Stücke Würfelzucker sind in einem Liter Aromawasser zu finden.

Sicherlich gibt es auch Wasser mit Geschmack, welches nicht durch Zucker sondern durch künstliche Süßungsmittel gesüßt wurde. Auch das sind in der Regel chemische Substanzen, die im Verdacht stehen, Hunger aus Süßes noch zu fördern. Daher sollte man den Verzehr möglichst vermeiden.

Wie kommt das “Aroma” zustande?

Gehofft hatten wir auf einen Spitzer echten Apfelsaft oder einen leckeren, ausgepressten Pfirsich in einer Flasche Wasser. Doch die Realität sieht anders aus. Wie der Geschmack ins Wasser kommt, beschreiben die Begriffe “natürliche Aromastoffe”, “naturidentische Aromastoffe” sowie “künstliche Aromastoffe”:

  1. Bei den natürlichen Aromastoffen werden diese zwar aus pflanzlichen oder tierischen Stoffen gewonnen, doch muss der Geschmack nicht unbedingt von der Frucht stammen, die auf der Flasche abgebildet ist. Viele Aromen werden beispielsweise aus Schimmelpilz- oder Bakterienkulturen hergestellt.Steht bei einem Wasser mit Erdbeer-Geschmack, dass es “natürliches Erdbeeraroma” enthält, so muss dieses tatsächlich aus der echten Erdbeere stammen.
  2. Naturidentische Aromastoffe werden chemisch hergestellt, haben aber die gleiche Struktur wie natürliche Aromen.
  3. Diese Stoffe kommen in der Natur nicht vor, sie werden chemisch hergestellt.
© Timo Klostermeier  / pixelio.de
© Timo Klostermeier / pixelio.de

Wasser mit Geschmack besten selbst zubereiten

Wem das gute alte Mineralwasser zu langweilig schmeckt, der sollte es am besten zu Hause selbst mit frischen Pfefferminzblättern, Melisse oder Zitrusfrüchten versetzen. Auch können reine Fruchtsäfte als stark verdünnte Schorle getrunken oder das Wasser mit Tee aromatisiert werden. Es gibt viele Möglichkeiten, die alle gesünder sind als chemisch hergestelltes Aromawasser aus der Flasche.