Appetitzügler für zwischendurch

Facebook
Pinterest

Appetitzügler haben keinen guten Ruf. Jeder denkt sofort an teure Mittel zum Abnehmen, die nach dem Absetzen schnell den gefürchteten Jojo-Effekt mit sich bringen und furchtbar schmecken. Aber wer sagt, dass der Appetit nur dadurch ausgebremst werden kann? Es gibt auch eine Reihe an einfachen Produkten aus dem Haushalt, die uns helfen, kleine Hungerattacken zu überstehen.

Appetitzügler Tee
© Alexandra H. / pixelio.de

Mit fruchtigem Tee durch den Tag

Ein Tee ist gut für die Seele – und für den Körper. Nachgewiesen ist, dass durch einen hohen Bestand an kraftvollen Antioxidantien freie Radikale zumindest durch grünen Tee abgefangen werden. Ist diese auch noch mit einem süßlichen Aroma versehen wie beispielsweise Vanille, haben wir bereits beim bloßen Riechen an dem Tee keine große Lust mehr auf Süßigkeiten. Vanille zügelt unseren Appetit. Aber auch Früchtetees sind gut, um eine Heißhungerattacke abzuwehren. Wichtig ist für das Funktionieren dieser natürlichen Appetitzügler nur, dass der Magen nicht knurrt, man also Appetit nicht mit Hunger verwechselt. Daher sollte zu jeder Hauptmahlzeit auf jeden Fall etwas Sättigendes (ballaststoff- und eiweißreich) auf dem Speiseplan stehen wie kornreiches Brot oder gesundes Müsli mit fettarmer Milch zum Frühstück, fettarmes Geflügel mit etwas Kohlenhydraten und Salat zum Mittagessen sowie vielleicht eine kalorienarme Suppe zum Abendbrot.

Generell sollten Sie viel Zuckerfreies trinken, auch wenn es nicht Tee ist. Denn die Flüssigkeit füllt unseren Magen, so werden Hungergefühle unterdrückt. Stark verdünnte Fruchsaft-Schorlen und Wasser sind als Appetitzügler immer richtig.

Kaugummi immer griffbereit haben

Kaugummi bringt uns nach dem Essen ein frisches Gefühl. Wir kommen dann gar nicht erst auf die Idee, uns etwas Klebriges oder Süßes in den Mund zu stecken. Sorgen Sie dafür, dass Sie immer einige Varianten an Kaugummis ohne Zucker in Ihrer Tasche haben. Egal ob im Büro oder beim Shoppen – Kaugummi kauen können Sie fast immer. Vielleicht nur nicht beim Meeting, das könnte etwas pampig erscheinen. Lesen Sie hier, warum Kaugummi Ihnen auch bei der Konzentration helfen kann.

Sie mögen keinen Kaugummi? Dann weichen Sie auf zuckerfreie Bonbons aus und wählen hier Ihre Geschmackslieblinge wie beispielsweise Eukalyptus oder Pfefferminze. Frische im Mund hält uns vor Süßem fern. Achten Sie beim Kauf auf das zahnfreundliche Symbol mit dem Regenschirm über dem Zahn, denn nur hier sind wirklich keine zahnschädigenden Zusatzstoffe enthalten.

Vanille bremst den Hunger aus
Simone Hainz / pixelio.de

Düfte als Appetitzügler einsetzen

Die Damen wird es freuen, in der Männerwelt gibt es allerdings mehr Gegner als Liebhaber: Es geht um die Duftkerze. Natürlich kann der süßliche Geruch nicht nur vom Tee herströmen sondern auch von einer duftenden Quelle wie der riechenden Kerze. Ein Parfum mit Vanillenuance ist ebenfalls eine Möglichkeit zum dezenten Appetit-Zügeln.

Sehen Sie Rot

Psychologen haben herausgefunden, dass die Farbe Rot den Hunger ausbremsen soll und daher gut als Appetitzügler funktionieren kann. Nun also her mit der roten Wandfarbe, dem roten Stift und der roten Kleidung! Vielleicht reicht aber auch schon eine rote Tasse, aus dem Sie genüsslich Ihren Kaffee trinken.