Abnehmen nicht ganz ohne Süßigkeiten

Share Button

Abnehmen geht nicht, wenn man sich nicht ab und an einige süße Momente beschert. Der Appetit auf Süßes wird sonst von Tag zu Tag größer, so dass eine Heißhungerattacke droht. Vermieden wird dies am besten durch gezieltes Genießen von wenigen, kalorienarmen Süßigkeiten.

Süßigkeiten enthalten sehr viel Zucker. Dieser treibt den Zuckerspiegel zunächst nach oben, lässt ihn aber genauso schnell wieder fallen, was zu einem erneuten Hungergefühl führt. So führt das Naschen von Süßem dazu, dass zu viele Kohlehydrate aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Gewichtszunahme durch Absetzen der Kohlehydrate in unseren Fettzellen. Und das soll ja beim Abnehmen gerade vermieden werden.

Abnehmen und nicht ganz auf Süßes verzichten
© kregehr / pixelio.de

Beim Abnehmen gezielt Süßes essen für den besonderen Genuss

Ernährungsexperten raten dazu, dass ungefähr 10 Prozent der täglichen Kalorienzufuhr aus Süßigkeiten stammen sollte. Doch diese 10 Prozent sind schnell erreicht, hier genügt schon ein einziger Schokoriegel. Wann Sie die Kleinigkeit zu sich nehmen, ist allerdings egal. Es empfielt sich, direkt nach dem Mittagessen ein kleines Stück Schokolade zu essen. Da Sie in dem Moment schon satt sind, werden Sie kein Verlangen nach mehr Süßem spüren. Freuen Sie sich besonders auf diesen süßen Moment und genießen Sie ihn. Sofern Sie zu Bitterschokolade greifen, dürfen Sie sogar etwas mehr nehmen. Bei Bitterschokolade ist der Zuckeranteil aufgrund eines höhren Kakaogehalts viel kleiner als bei herkömmlicher Schokolade.

Stoffwechsel anregen mit Hilfe von Kaugummi

Die Lust auf Süßigkeiten kann durch Kaugummi gedämpft werden. Kaugummi kauen hat den Vorteil, dass Sie über einen längeren Zeitraum damit beschäftigt sind und vom Appetit abgelenkt werden. Zahnpflege- Kaugummis ersetzen in diesen Momenten sogar die Zahnbürste. Der Atem wird frisch und durch das Kauen werden mehr Kalorien verbrannt. In Forschungen fand man heraus, dass der Stoffwechsel um ganze 19% steigt und hierdurch bei regelmäßigem Genuss von Kaugummi bis zu 500 g Fett im Monat mehr von den Hüften schmelzen können.

Alternativen zu Chips und Schokolade mit wenig Kalorien

Wenn der Appetit auf Süßes unhaltbar ist, sollte man dringend zu kalorienarmen Alternativen wie Salzstanden oder Gummibärchen greifen. Salzstangen enthalten im Gegensatz zu Chips kaum Fett, 25 Salzstangen schlagen mit ungefähr 100 Kalorien zu Buche. Gar kein Fett findet sich in Gummibärchen und Weingummi. Hier ist allerdings der Zuckergehalt recht groß. Man sollte daher möglichst nur eine Handvoll am Tag davon zu sich nehmen. Lakritze hat als weitere Alternative eine deutlichen Vorteil: Der darin enthaltene Saft der Süßholzwurzel hat entzündungshemmende Wirkungen. Ein Plus für Ihre Gesundheit!

Share Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.